Tierheilpraxis speziell für Samtpfoten

Nimmt man die Ausrichtung von Tierheilpraxen in Deutschland unter die Lupe, dann fällt eines schnell auf: Es gibt nur wenige Tierheilpraktiker, die sich auf Katzen spezialisiert haben. Merkwürdig eigentlich, denn es gibt nach wie vor mehr Samtpfoten als Fellnasen in deutschen Haushalten (12,9 Mio. Katzen zu 7,9 Mio. Hunden (Stand: 2015)).

Hinzu kommt, dass Katzen wahre Meister im Verbergen von (gesundheitlichen) Problemen sind. Eine regelmäßige medizinische Kontrolle und gegebenenfalls frühzeitige naturheilkundliche Behandlung würde daher sehr sinnvoll sein. Zudem sind die Bedürfnisse einer Katze anders, als die eines Hundes. Dies hängt unter anderem mit ihrer teils extremen Stressanfälligkeit zusammen. Von daher steht die Vermeidung von Aufregung im Umgang mit einer Katze für einen Tierheilpraktiker ganz oben. Für Samtpfoten ideal sind zum Beispiel kleinere Praxisräume als für Hunde, auch sollte hier unbedingt eine ruhige, entspannte Atmosphäre mit gedämpftem Licht herrschen und die Transportbox einer Samtpfote im Wartebereich erhöht abstellbar sein, so dass Tierbesitzer und Katze Blickkontakt halten können. Allein das, sorgt bei einer Samtpfote für mehr Sicherheit und weniger Stress.

Zusammen mit einer fertig ausgebildeten, schon seit Jahren praktizierenden Tierheilpraktikerin, griffen wir – aufgrund ihres Wunsches nach einer Neupositionierung ihrer Tierheilpraxis – genau dieses Thema auf. Schon in der Vergangenheit hatte sie sich intensiv mit dem Patienten „Katze“ befasst und ihr Fachwissen dazu vertieft. Eine verstärkte zukünftige Ausrichtung ihrer Tierheilpraxis auf Samtpfoten lag daher sehr nahe.

Im Sommer 2017 wird zudem, der seit langem geplante Neubau der Tierheilpraxis auf eigenem Gelände vollendet sein. Räume und Ausstattung konzentrieren sich dann ganz auf den sensiblen Patienten „Katze“. Damit wird auch verbunden sein, dass die schon jetzt neu gestaltete Website (www.vier-pfoten-tierheilpraxis.de) noch einmal etwas überarbeitet wird: Texte und Bilder werden dann noch stärker auf den Schwerpunkt „Katze“ ausgerichtet sein. Und mein Wunsch für die Zukunft? Mögen unter den Samtpfoten viele Glückskatzen sein, die Erfolg und Freude in die neuen Praxisräume tragen. 🙂

Kurz über mich als Autorin

Ich bin Sabine Nawotka – Diplom-Ökonomin mit Schwerpunkt Marketing und Social-Media-Managerin IHK. Ich arbeite als verbandsüberprüfte Tierheilpraktikerin mobil in und um Münster. Außerdem gebe ich Seminare und Kurse für (angehende) Tierheilpraktiker. Die Ausbildung zur Tierheilpraktikerin war mir so wichtig, dass ich währenddessen sogar ein attraktives Jobangebot in London abgelehnt habe. Ich lebe und arbeite seit 1997 in Münster. Seit der Gründung meiner Tierheilpraxis im Jahr 2002 habe ich den festen Wunsch, nicht nur Hund, Katze oder Pferd naturheilkundlich zu behandeln und artgerecht zu ernähren, sondern außerdem Tierheilpraktiker noch professioneller zu machen.

Hinterlasse einen Kommentar.