Sprechzeiten & Termine

Sie möchten wissen, ob das gesundheitliche Problem ihres Hundes, ihrer Katze oder ihres Pferdes eventuell mit der Naturheilkunde behandelt werden kann? Oder sie möchten mit mir direkt einen Termin vereinbaren? Dann sehr gern. Rufen sie mich doch einfach an: montags bis freitags von 9.00 bis 12.00 Uhr und von 13.00 bis 17.00 Uhr.

Übrigens sind Patiententermine auch nach 17.00 Uhr mit mir möglich – ich richte mich dafür zeitlich gern nach ihnen.

Wichtig! Wenn sie mit mir für ihren Hund, ihre Katze oder ihr Pferd einen Termin vereinbart haben und feststellen, dass sie ihn nicht einhalten können, dann sagen sie ihn bitte spätestens 24 Stunden vorher bei mir ab. Ganz einfach und unkompliziert per Telefon oder E-Mail. Meine Telefonnummer finden sie, wenn sie oben links auf den Umschlag im hellgrünen Kreis klicken.

Ersttermin

Der erste Termin mit ihnen, ihrem Hund, ihrer Katze oder ihrem Pferd dauert etwa 1,5 bis 2 Stunden. Der von ihnen vorab ausgefüllte Fragebogen verrät mir während unseres Treffens bereits eine Menge über ihr Tier und sein gesundheitliches Problem. Was ich danach noch nicht weiß, frage ich sie während des Vor-Ort-Termins. Oder ich finde es während der gründlichen Untersuchung ihres Tieres heraus.

Danach besprechen wir gemeinsam, wie es weitergehen soll: Starten wir direkt mit der naturheilkundlichen Behandlung? Wie soll sie aussehen? Oder sind zusätzlich weitere Untersuchungen notwendig, um dem gesundheitlichen Problem ihres Tieres auf die Spur zu kommen (beispielsweise Labor- oder Röntgenuntersuchungen)?

Nach unserem ersten Treffen erhalten sie normalerweise eine ausführliche, individuelle Schritt-für-Schritt-Anleitung per E-Mail von mir. Dort finden sie alles, was sie zur Behandlung ihres Tieres wissen müssen. Außerdem fasse ich dort noch einmal die Antworten auf die Fragen zusammen, die sie mir während unseres 1,5- bis 2-stündigen Termins gestellt haben.

Und das erwartet sie und ihr Tier im Ersttermin:

  • Den von ihnen vorab ausgefüllten Anamnesebogen (mit Fragen zu ihrem Tier) lese ich mir genau durch. Eventuell stelle ich ihnen dazu weitere Fragen.
  • Ich untersuche ihr Tier gründlich – von der Nase bzw. den Nüstern bis zum Ruten- bzw. Schweifende. Dies wird etwa 20 Minuten dauern.
  • Sofern sie Laborbefunde neueren Datums haben (unter Umständen von ihrem Haustierarzt), schaue ich mir auch diese genau an und erkläre sie ihnen auf Wunsch.
  • Ich bespreche mit ihnen, zu welchem Ergebnis ich für ihr Tier aufgrund von Anamnese, Untersuchung & Co. gekommen bin.
  • Danach reden wir darüber, wie es weitergeht: Sind beispielsweise zusätzliche Untersuchungen notwendig? Welche naturheilkundliche Behandlung kommt für ihr Tier infrage? Muss auch bei der Fütterung etwas geändert werden?
  • Sofern sie ihr Tier ausschließlich selbst behandeln, stelle ich ihnen für die notwendigen apothekenpflichtigen Medikamente ein Rezept aus.
  • Ich beantworte all ihre Fragen – auch wenn sie über den eigentlichen Anlass unseres Termins hinausgehen.

Folge- bzw. Kontrolltermin

Nachdem sie mit der Behandlung ihres Tieres begonnen haben, treffen wir uns nach einiger Zeit noch einmal wieder. Denn ich möchte wissen, ob ich mit der Behandlung ihres Hundes, ihrer Katze oder ihres Pferdes auf dem richtigen Weg bin und ob bei der Umsetzung der Therapie alles gut klappt. Solch ein Folge- bzw. Kontrolltermin ist normalerweise deutlich kürzer als unser erstes Treffen. Er dauert meist zwischen 30 bis 45 Minuten.

Und das erwartet sie und ihr Tier im Folge- bzw. Kontrolltermin:

  • Ich erkundige mich bei ihnen, wie es ihrem Tier seit dem Start der Behandlung geht und was sich im Vergleich zu vorher verändert hat.
  • Ich untersuche nochmals das erkrankte Organ oder die betroffene Körperregion.
  • Falls notwendig, optimiere ich noch einmal die Behandlung ihres Hundes, ihrer Katze oder ihres Pferdes.
  • Wir besprechen, was sie sonst noch tun können, damit sich ihr Tier wohlfühlt.

Preise

  • Sowohl den Erst-, als auch einen Folge- bzw. Kontrolltermin rechne ich ganz übersichtlich minutengenau auf Stundenbasis ab – dies gilt auch für eine telefonische Beratung in einem bekannten Fall. Ich berechne für Hund oder Katze 60,00 EUR*/Stunde (Stand: 1. Januar 2019) und für ein Pferd 70,00 EUR*/Stunde (Stand: 1. Januar 2019).
    Nicht im jeweilen Stundensatz enthalten sind: zum Beispiel eine weiterführende (Labor-)Diagnostik, die Gabe von Tierarzneimitteln durch mich, die Medikamente selbst, (umfangreiche) Rationsüberprüfungen bzw. -neugestaltungen (diese berechne ich minutengenau mit dem jeweiligen Stundensatz).
  • Für die individuelle schriftliche Schritt-für-Schritt-Anleitung zu Behandlung & Co. berechne ich für Hund oder Katze zusätzlich pauschal 15,00 EUR* bzw. für ein Pferd 25,00 EUR* (Stand: 1. Januar 2019). Diese ausführliche Anleitung bekommen sie schnellst möglich nach unserem ersten Termin per E-Mail.
  • Hinzu kommt die Anfahrt zu ihnen: Pro gefahrene Kilometer (einfache Strecke) rechne ich 0,60 EUR* ab (Stand: 1. Januar 2019).

* plus der gesetzlichen MwSt.

Sie können sowohl bar als auch per Rechnung zahlen.

Labordiagnostik

Ich arbeite vorwiegend mit dem Veterinärlabor VetSCREEN zusammen. Falls notwendig lasse ich dort Kot, Urin, Blut, Haare, Abstriche oder Geschabsel ihres Hundes, ihrer Katze oder ihres Pferdes untersuchen.