Stolperfalle Auskultation

Immer wieder kommt es in meinen Praxisseminaren vor, dass Teilnehmer Probleme mit dem (akustischen) Stethoskop haben. Die Schwierigkeiten drehen sich dabei üblicherweise um das Hören bzw. um das Nicht-Hören. Sind vor allem bei der Auskultation des Herzens die klassischen Töne nicht wahrnehmbar, dann kann dies verschiedene Gründe haben:

  1. Die Ohrbügel/-oliven des Stethoskops sind im Ohr falsch ausgerichtet. Richtig ist es, die Bügel so zu drehen, dass sie vom Körper der jeweiligen Person wegzeigen. So können sich die Bügel bzw. die Ohroliven optimal an den menschlichen Gehörgang anschmiegen und für ein gutes Hörergebnis sorgen. Dies wird noch verstärkt, wenn die Ohroliven aus besonders weichem Kunststoff sind.
  2. Verfügt ein Stethoskop über ein Doppelkopf-Bruststück (hiermit ist der Kopf mit bzw. ohne Membran gemeint), dann sollte unbedingt vor der Auskultation überprüft werden, ob die Seite, die genutzt werden soll, auch „offen“ ist. Denn der Bereich, der in das Bruststück mündet, kann gedreht und damit die jeweilige Seite des Bruststücks geöffnet, aber auch geschlossen werden. Ist seine Öffnung jedoch verschlossen, dann kann auch aus diesem Grund nichts gehört werden.

Deshalb meine Empfehlung: Prüfen Sie bitte unbedingt vor Beginn der Auskultation, ob die Ohrbügel richtig ausgerichtet und das Bruststück, das Sie nutzen wollen, offen ist.

Übrigens gibt es vor allem für Toy-Rassen, also kleine Rassen wie zum Beispiel Chihuahua, Mops oder Jack Russell Terrier Stethoskope mit Bruststücken, die besonders klein im Durchmesser sind. Diese werden beispielsweise auch im Humanbereich für Kinder eingesetzt. Darüber hinaus existieren spezielle Veterinärstethoskope, deren Membran eine besondere Beschichtung aufweist und deshalb – anders als sonst – mit Wasser gereinigt werden kann. Informieren Sie sich daher am besten vorher, ob dies auch bei Ihrem Stethoskop möglich ist, vor allem, wenn Sie im Großtierbereich arbeiten.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Für ein optimales Hörergebnis sollten Ohrbügel und -oliven vor dem „Einstöpseln“ in die Ohren vom eigenen Körper wegzeigen. Zudem sollte geprüft werden, ob der zur Verwendung vorgesehene Ohrtrichter eines Doppelkopf-Bruststücks geöffnet ist. Ist dies nicht der Fall, dann kann dies leicht durch Drehen des Bruststücks geändert werden.
  • Für kleine bis sehr kleine Hunderassen oder auch Katzen gibt es Stethoskope mit besonders kleinen Bruststücken, die im Humanbereich für Kinder verwendet werden.
  • Es gibt spezielle Veterinärstethoskope, bei denen die Membran des Bruststücks sogar mit Wasser gereinigt werden kann.

Kurz über mich als Autorin

Ich bin Sabine Nawotka – Diplom-Ökonomin mit Schwerpunkt Marketing und Social-Media-Managerin IHK. Ich arbeite als verbandsüberprüfte Tierheilpraktikerin mobil in und um Münster. Außerdem gebe ich Seminare und Kurse für (angehende) Tierheilpraktiker. Die Ausbildung zur Tierheilpraktikerin war mir so wichtig, dass ich währenddessen sogar ein attraktives Jobangebot in London abgelehnt habe. Ich lebe und arbeite seit 1997 in Münster. Seit der Gründung meiner Tierheilpraxis im Jahr 2002 habe ich den festen Wunsch, nicht nur Hund, Katze oder Pferd naturheilkundlich zu behandeln und artgerecht zu ernähren, sondern außerdem Tierheilpraktiker noch professioneller zu machen.

Hinterlasse einen Kommentar.